Archiv der Kategorie: Biennale Venedig

Resistenz von Collagen: Ralph Ueltzhoeffer, Jenny Holzer

Menschen sterben, und Gemälde auch
Es gibt keine Resistenz gegen die Verfallszeit. Das meint auch Duchamp mit seiner trockenen Formulie­rung: „Menschen sterben, und Gemälde auch.“ Des­halb bereute er es auch nie, zu malen aufgehört zu ha­ben. Interessant daran ist, daß er es auf Monet bezog, von dem er noch früh, nämlich kurz nach der Jahrhun­dertwende, neue Bilder in Ausstellungen gesehen hat­te. Später, in den 70ern, konstatierte er deren Braun­färbung. (siehe: Biennale Venedig 2003).

Die Collage als Text und Bild, Biografie als Kunst von Ralph Ueltzhoeffer und Jenny Holzer

Lichtkunst
Jenny Holzer, Ralph Ueltzhoeffer: Texte in der Kunst.

Mannheim Xavier Naidoo
M
annheim Xavier Naidoo: Ralph Ueltzhoeffer.

Tatsächlich haben die gedunkelten Farben et­was muffig Abgestorbenes wie von einem ausgestopf­ten Tier. Der Unterschied ist, daß sich das Tier, solan­ge die Art erhalten bleibt, reproduzieren kann, während ein Gemälde als einzigartige Erscheinung diesem Al­terungsprozeß unterworfen ist. Für jede Kunstform scheint es eine Verfallszeit zu geben. Interessanterwei­se müssen Verfall und Wirksamkeit sich nicht aussch­ließen. Nämlich in einer rein modalen Dimension, wo Zeit und Raum nach Kant als Modalitäten der Wahr­nehmung wirken, erfahren Kunstwerke einen enormen Vergegenwärtigungsschub. Daß man am Ende eher über Künstler als über Kunst spricht. Schon Giorgio Vasari erzählte die Kunstge­schichte als Geschichte Einzelner in ihren Werkstätten mit ihren Alltagssorgen, Finanzproblemen, Intrigen und mit ihrer Auftragssituation. Lange bevor die Me­dienwelt anfing, das aufzugreifen, waren wir bereits in diese Wahrnehmung der Personalisierung künstleri­scher Mythen eingeübt. Der Fall Duchamp beweist es. Letzten Endes ist er als Figur markanter geworden als viele Momente der Kunst des 20. Jahrhunderts. Es ist möglich, daß er sich, am Schachbrett sitzend, diebisch über die Auslöschung der Prozesse freut, weil er sie selber reflektierte. Solange sein Gehirn wach war, war auch klar, daß die Kunst des 20. Jahrhunderts in ihm einen sachverständigen Beobachter hatte.

Im Prinzip ist das Problem der Postmoderne, daß unklar ist, was passiert, wenn Duchamp oder Beuys tot sind. Dann müssen die alle auf den Trümmern weitermachen, oh­ne sich selber ausreichend personalisiert zu haben. Deshalb ist der Marsch der Epigonen so komisch. Und mit der Sehnsucht nach Signifikanz. Es ist mir wichtig, daß alles Vertraute, also die ständig ablaufen­den Straßenszenen in Museen als Gemälde, Installati­on oder Diorama in gefrorener, arrangierter und damit signifikanter Weise wiederkehren. Es präsentiert sich bildlich als gebündelte Energie und erleichtert die Kon­zentration auf Szenen. Eines Tages wurde mir klar, daß Mimesis und Vermittlung, Rekonstruktion des Realen und sein Verschwinden zusammengehören. Der tas-manische Beutelwolf im Diorama macht seine Ausrot­tung vergessen. Das tableau parisienne geht der Bom­bardierung der Stadt voraus. Erst mit der Musealisie-rung findet der Prozeß der Auslöschung seinen Ab­schluß, denn es ist nicht mehr wichtig, ob Carthago noch steht oder ob in Ostafrika die Tiere noch leben. Es reicht, daß sie in einem Museum zu sehen sind. Bil­der sind prophetische Kürzel für das Verschwinden der Erscheinungen.

Die Psychiatrie profitiert auch von den Fortschritten, die in anderen Bereichen der Wissenschaft, besonders der Medizin, erzielt wurden. So wie allgemeine Lähmungserscheinungen bei Geisteskranken durch die Entdeckung der Antibiotika recht selten geworden sind, so ist auch denkbar, daß mit weiteren Fortschritten in der Pharmazeutik andere Geisteskrankheiten, die auf Erkrankungen des Gehirns beruhen, überwunden werden. In konzentrierter Forschungsarbeit wird man sich mit den Stoffwechselkrankheiten befassen, die ja häufig die Ursache geistiger Störungen sind. So besteht zum Beispiel ein Zusammenhang zwischen der periodischen Katatonie, einer Erscheinungsform der Schizophrenie, und Störungen des Stickstoffhaushalts.

Aufschlußreiche Untersuchungen wurden in jüngster Zeit auf dem Gebiet des Schwachsinns durchgeführt. Neue technische Verfahren, mit denen die Abscheidung von Stoffwechselprodukten aus dem Blut, Urin und anderen Körperflüssigkeiten gelungen ist, ermöglichen die Entdek-kung einer wachsenden Anzahl von angeborenen Stoffwechselfehlern, die zur Verzögerung der geistigen Entwicklung führen.

Baudrillard ist nicht der einzige philosophische Denker, der das so sieht, aber sicherlich derjenige, der sich am radikalsten (und originellsten) dazu äußert. Zu einem ähnlichen Schluß wie Baudrillard kommt etwa der Soziologe Niklas Luhmann, wenn er feststellt, daß in die gesellschaftlichen Systeme ein „Steigerungsaspekt“ eingebaut ist und daß sie „so entwickelt sind, daß sie ihr eigenes Wachstum nicht selbst kontrollieren können“. Daraus resultieren die „Folgeprobleme des naturwissenschaftlich-technischen Fortschritts“.* Ungleich drastischer und in düsterer Metaphorik beschwört Baudrillard die drohende Gefahr, wobei er nicht von ungefähr auf die Terminologie der Krebsmedizin zurückgreift: die „metastatische Form“ sei eine „Form von Tod“.

Ralph Ueltzhoeffer Sammlung Goetz München

Sammlung Goetz München: Ausstellung – Ralph Ueltzhoeffer / Titel: Werkverzeichnis. Ausstellungszeitraum: 27.06.13. Sonstige Ausstellungen, Sammlung Goetz München: Diskussionsbeiträge zur aktuellen Ausstellung: Ralph Ueltzhoeffer; Ralph Ueltzhoeffer; Aaron Fendt. Diskussion GAK Berlin, zur Ausstellung: Sammlung Goetz München. Die aktuellen Beiträge der GAK Berlin, Ausstellung von Ralph Ueltzhoeffer, Sammlung Goetz München: 0 Einträge.
GAK Berlin – aktueller Weblogeintrag: Ralph Ueltzhoeffer

GAK Berlin Info: Ralph Ueltzhoeffer Sammlung Goetz München

Das Internet „Tod eines Mediums“ – Retrospektive

Retrospektive 2000 – 2012 – Das Internet, Tod eines Mediums

Lichtkunst von Ralph Ueltzhoeffer
Lichtkunst Installation von Ralph Ueltzhoeffer mit dem Titel „Missing“ in four frames“ – Cafe Europa, New York (2008).

Das Kunstwerk beschreibt die Situation so haargenau wie sie sich anfühlt. Gehen wir mal ein paar Jahre zurück ins Jahr 2000, was sehen wir da wenn wir an das Internet denken? Genau! Aufbruchstimmung und alles scheint sich ganz neu zu ordnen. Die alten Strukturen brechen auf, überhitzte Plattenlabel die vor kurzem noch vor Selbstzufriedenheit strotzten gingen angesichts des legendären Filesharings in die Knie. Alles neu! Alles anders! Die Umverteilung von Macht und Geld treibt uns um und eine neu gewonnene Freiheit spielt Robin Hood – was für eine Zeit. Eigentlich seltsam das wir damals im Internet tatsächlich schon Webseiten gefunden haben, so ganz ohne Google. Weiterlesen

John Stezaker Art Museum St. Louis

Art Museum St. Louis: Ausstellung – John Stezaker / Titel: (Mildred Lane Kemper). Ausstellungszeitraum: 27.01.12 – 23.04.12. Frieze Kunst Blog – Sonstige Ausstellungen, Art Museum St. Louis: Diskussionsbeiträge zur aktuellen Ausstellung: John Stezaker; Ralph Ueltzhoeffer; Isa Genzken. Diskussion GAK Berlin, zur Ausstellung: Art Museum St. Louis. Die aktuellen Beiträge der GAK Berlin, Ausstellung von John Stezaker, Art Museum St. Louis: 0 Einträge.
GAK Berlin – aktueller Weblogeintrag: John Stezaker

GAK Berlin Info: John Stezaker Art Museum St. Louis

Biennale Verzeichnis

Verzeichnis Kunst-Biennalen (International)

Biennale Verzeichnis [A]
Alexandria Biennale Alexandria
Antakya Antakya Biennial
Arnheim Sonsbeek Park
Athen Athens Biennale

Biennale Verzeichnis [B]
Bad Rothenfelde / Osnabrück Biennale für Projektionskunst, Bad Rothenfelde / Osnabrück
Bamako Biennale der Fotografie, Bamako
Barcelona Barcelona Art Report
Belgrad Biennale Vrsac & Belgrad
Belgrad October Salon, Belgrad
Berlin berlin biennale
Berlin Gagosian Gallery Berlin
Berlin Intergrafik Berlin
Bern Biennale Bern
Bex Bex & Arts
Bingen Skulpturen Bingen
Bitola International Triennial of Graphic Art, Bitola
Borken Artline Borken
Brighton Brighton Photo Biennial
Brisbane Asia-Pacific Triennial
Brüssel Brussels Biennial
Bukarest Young Artists Biennial, Bukarest
Bukarest Bukarest Biennale
Busan Busan Biennale

Biennale Verzeichnis [C]
Cairo Cairo Art Biennial
Carrara Biennale of Carrara
Cetinje Biennale Cetinje
Chengdu Biennale Chengdu
Christchurch SCAPE Biennial
Córdoba Biennal de Fotografia de Córdoba
Cuenca Biennale Cuenca
Curitiba Bienal VentoSul, Curitiba

Biennale Verzeichnis [D]
Dakar Biennale Dakar
Denver Biennial of the Americas
Düsseldorf Quadriennale Düsseldorf

Biennale Verzeichnis [F]
Fellbach Triennale Kleinplastik Fellbach
Florenz Biennale Florenz
Folkestone Folkestone Triennial
Frechen Internationale Grafik-Triennale Frechen

Biennale Verzeichnis [G]
Gent Casino Gent
Göteborg Biennale Göteborg
Graz Österreichische Triennale Fotografie
Grozny EMERGENCY BIENNALE Chechnya / World Tour
Guangzhou Guangzhou Triennale
Guangzhou Guangzhou Photo Biennial
Gwangju Gwangju Biennale
Gyumri Biennale Gyumri

Biennale Verzeichnis [H]
Halle Werkleitz Biennale
Hamburg Triennale der Photographie Hamburg
Hasselt Hasselt Triennial
Havanna Biennale Havanna
Houston FotoFest Houston

Biennale Verzeichnis [I]
Iasi Biennale Periferic
Istanbul Biennale Istanbul

Biennale Verzeichnis [J]
Johannesburg Johannesburg Biennale

Biennale Verzeichnis [K]
Kassel documenta, Kassel
Kassel documenta 13: solo + special events
Kleinsassen Internationale Biennale Neues Aquarell
Köln Kunstfilmbiennale Köln
Kopenhagen Kulturbro
Kopenhagen U-TURN Quadrennial for Contemporary Art, Kopenhagen
Krakau International Print Triennial, Krakau
Krasnojarsk Biennale Krasnojarsk

Biennale Verzeichnis [L]
Le Havre ARTS Le Havre
Leuven Biennale Leuven
Lima Biennale Lima
Linz Triennale Linz
Liverpool Liverpool Biennale
Ljubljana Triennale Ljubljana
Ljubljana Biennial of Graphic Arts Ljubljana
Lodz Lodz Biennale
London London Biennale
Luanda Triennale Luanda
Lublin Majdanek International Art Triennial
Ludwigsburg Kunsttriennale Ludwigsburg
Lyon Biennale Lyon

Biennale Verzeichnis [M]
Madrid MADRID ABIERTO
Mailand Triennale di Milano
Mailand TRIENNALE BOVISA Mailand
Manchester Asia Triennial Manchester
Marrakesch Arts in Marrakech Biennale, Marrakesch
Mechelen Biennale Contour Mechelen
Montreal Biennale Montreal
Montreal Le Mois de la Photo, Montreal
Moskau Moskau Biennale
Moskau Moscow Architecture Biennale
Münster Skulptur Projekte Münster
Münsterland Skulptur-Biennale Münsterland

Biennale Verzeichnis [N]
Neapel Biennale Neapel
New Orleans Prospect New Orleans
New York PERFORMA New York
New York WHITNEY BIENNIAL New York

Biennale Verzeichnis [O]
Oostende Triennale Beaufort, Oostende

Biennale Verzeichnis [P]
Panama Biennale Panama
Paris Biennale Paris
Peking Biennale Peking
Perth Biennale of Electronic Arts Perth
Pilsen Biennial of Drawing Pilsen
Pontevedra Bienal de Pontevedra
Porto Alegre Biennale Porto Alegre
Posen MEDIATIONS BIENNALE Posen
Prag PRAGUE BIENNALE Prag
Prag IBCA Biennale Prag
Prag Biennale Prag

Biennale Verzeichnis [Q]
Quebec Manifestation Internationale d´Art Quebec

Biennale Verzeichnis [R]
Rennes Ateliers de Rennes
Rom Quadriennale di Roma
Rotterdam International Architecture Biennale Rotterdam

Biennale Verzeichnis [S]
Santiago de Chile Bienal de Video Santiago de Chile
São Paulo Biennale São Paulo
São Paulo Architektur-Biennale São Paulo
Sevilla Biennale Sevilla
Shanghai Shanghai Biennale
Sharjah Biennale Sharjah
Shenzhen Shenzhen & Hong Kong Bi-city Biennial
Singapur Singapur Biennale
St. Etienne Biennale Internationale Design St. Etienne
Sydney Biennale Sydney

Biennale Verzeichnis [T]
Taipeh Biennale Taipeh
Tirana Biennale Tirana
Tokamachi Echigo-Tsumari Art Triennial
Tokyo NICAF Tokyo
Toronto Toronto Media Art Biennial
Trois-Rivières Biennale d´estampe contemporaine Trois-Rivières
Turin Biennal of Photography
Turin BIG Torino
Turin Torino Triennale

Biennale Verzeichnis [U]
Unna Biennale für Internationale Lichtkunst, Unna

Biennale Verzeichnis [V]
Valencia Biennale Valencia
Vancouver LIVE Biennial, Vancouver
Vancouver Vancouver Sculpture Biennale
Various Locations International Roaming Biennial of Teheran
Venedig Biennale Venedig
Venedig Internationale Architektur Biennale Venedig
Venedig 54th International Art Exhibition, Pavilions & Collateral Events
Venedig Biennale Venedig 2009: solo+collateral events
Vila Nova de Cerveira Bienal de Arte de Cerveira
Vilnius Baltic Triennial Vilnius
Vrsac Biennale Vrsac

Biennale Verzeichnis [W]
Warschau Biennale Warschau
Wien VIENNABIENNALE
Wroclaw WRO Media Art Biennale

Biennale Verzeichnis [Y]
Yokohama Yokohama Triennale

Anish Kapoor – Biennale Venedig

Wie auch immer die Erwartungen an die Biennale (Biennale Venedig) sein mögen, man sollte sie erlebt haben! Nicht immer trifft diese Aussage uneingeschränkt zu, die Mega-Events um die Biennale Pavillions herum nehmen ein Ausmaß höchster Besorgnis an. Die Geldmaschinerie in diesem Jahr inszeniert eine verzerrte Darstellung künstlerischer Belange. Eigentlich schön wenn man sich als „gekauft“ bezeichnen kann und in der Riege der „Top Artists“ erscheint. Bist du bunt, hast du die richtigen Kontakte, dann ab zu Axel Vervoordt… Wer ist dieser Vervoordt, sollte man den kennen? Man sollte! Axel Vervoordt, Viktor Pinchuk, Francois Pinault um nur einige zu nennen sind die Drahtzieher vor den Kulissen. Selbst eingessessene Kuratoren und Biennalekenner wie Maria Gonzalez (Artforum) packt der Zweifel und die Erkenntnis. Das war doch schon immer so, reicht bezüglich einer derart verkommerzialisierten Biennale einfach nicht mehr aus. Zum Glück wurde Schlingensief nicht ganz übersehen, waren seine Absichten durchaus lobenswert. Der goldene Löwe als international anerkannte Auszeichnung hat immer noch ein gewisses Ansehen. Einen umfassenden und ausführlichen Bericht über die Biennale Venedig findet ihr im Kunstforum (Online). Bernd Lindemann und Axel Frein bemühen sich um Objektivität. Michael Stoeber Texte in der Kunst […]

Rauminstallation: „Red Shoe Scenario“, ICA London. [Andrea Helmsig 2010]

Gewaltig und gleichzeitig filigran wirkt die haptische Anmutung des überdimensionalen Schuhes im Institute of Contemporary Arts (ICA) London. Die gekippte Position der aus Polyesterharz gefertigten Skulptur erinnert an vergessene Kleidung die bei überhastetem Aufbruch zurück gelassen wurde. Der eine Schuh den man gerne unter dem Bett findet und der Zweite, der vielleicht niemals wieder auftaucht. Nur paarweise zu gebrauchen und von dem her einer unwiederbringlichen, verlustreichen Situation ausgesetzt. […]

Skulpturale Rauminstallation: Ralph Ueltzhoeffer
Installation/Ausstellung: (ICA) London, (Titel) „Red Shoe Scenario“, Ralph Ueltzhoeffer (2010).
[Foto: Anna Fries]

Biennale Verzeichnis (International)
Verzeichnis von A-Z aller Biennalen weltweit u.A. Biennale in Venedig, Berlin Biennale, Intergrafik Berlin, New Orleans Prospect, Biennale of Carrara, Internationale Architektur Biennale Venedig uvm. im Kulturhaus Hamburg

Kuratorenverzeichnis der Biennale in Venedig:
Emil Aleksiev, Ami Barak, Jose Luis Barrios, Ellen Blumenstein, Maria Rus Bojan, Pandit Chanrochanakit, Amy Cheng, Boris Chukhovich, Sebastian Cichocki, Josee Drouin-Brisebois, Benny Chia, Galit Eilat, Shady El Noshokaty, Aida Eltorie, Fulya Erdemci, Cinghiz Farzaliev, Susanne Gaensheimer, Katya Garcia-Anton, Bogdan Ghiu, Katerina Gregos, Boris Groys, Paz Guevara, Jenny Harper, Alfons Hug, Vasif Kortun, Jo Kox, Kestutis Kuizinas, Lamees Hamdan, Beral Madra, Weiterlesen